Tauchsport Remscheid e.V.
gegründet 1994
 
 

Vereinsgeschichte

2001 - 2010

 

 

2005

Auch in diesem Jahr steht die Aus- und Weiterbildung der BSG-Mitglieder im Mittelpunkt: Drei Jugendliche aus der Jugendgruppe bestehen die Prüfung zum Kindertauchschein Gold, zwei Jugendliche aus der Jugendgruppe und ein Erwachsener den Tauchkurs Bronze und drei Erwachsene die Theorie Tauchkurs Bronze. Diverse Vorbereitungs- und Ausbildungstauchgänge mit den Prüflingen werden absolviert und Workshops und Seminare durchgeführt. Vereinsfahrten u. a. zum Steinbruch Messinghausen, Kreidesee Hemmoor und zum Landesjugendtreffen an der Glör finden statt. Der Tauch-Kompressor-Raum des Vereins wird großzügig erweitert.

2004

Die Jugendgruppe absolviert ihre erste Teilnahme an einem landesweit ausgeschriebenen Wettkampf mit Erfolg. Ein neuer leistungsfähiger Atemluft-Kompressor wird angeschafft - hierbei ist die BSG bei der Finanzierung behilflich. Traditionell werden HLW-Kurse angeboten. Diesmal wird ein befreundeter Club (RSV) dazu eingeladen. Die Teilnehmerzahl übersteigt fast das Potential. Im Oktober wird der 10-Jahre-Bestand der Abteilung gefeiert.

2003

Die Kinder, die interessiert sind, werden ans Flossenschwimmen und Kindertauchen herangeführt. Der VDST e.V. hat entsprechende neue Regeln geschaffen, die das nun ermöglichen. Ursprünglich zwar nicht angedacht beginnt sich eine Jugendgruppe zu formieren. Hier setzt allmählich gezielte Ausbildung ein. Einstimmiger Beschluss, ab 2004 nur noch Kinder aufzunehmen, wenn definitiv das Erlernen des Tauchsports angestrebt wird. Schwimmen wird dann vorausgesetzt. Damit wird die Jugendgruppe etabliert und hat vorerst zwei verantwortliche Ausbilder. Kindgerechte Ausrüstung wird mit angeschafft.

2002

Die EURO-Umstellung macht auch hier nicht halt. Steigende Hallenbadgebühren und andere Umstände zwingen erstmals, das Beitragsaufkommen zu verändern. Die Mitgliederzahl steht bei 75, davon 40 Taucherinnen und Taucher. HLW-Kurse werden angeboten, an denen auch andere Betriebsangehörige teilnehmen können. Die Abteilung präsentiert sich im Internet. Der Informationsaustausch der Vorstandsmitglieder sowie der Mitglieder allgemein wird durch "Email" schneller und effizienter. Das Tauchen im Silbersee endet - die AWG plant dort einen Straßenneubau. Da die Kindergruppe ständig wächst, stoppt der Verein die weitere Aufnahme von Kindern. Es ist keine Konkurrenz zu ordentlichen Schwimmvereinen beabsichtigt. Für 2003 wird nach einer Lösung gesucht.

2001

Im Frühjahr aktive Beteiligung an einer UNICEF-Maßnahme im und rund ums Sportbad im Park. Tauchfahrten zur Nordsee, nach Österreich, nach Spanien und einigen Zielen innerhalb Deutschlands werden von einzelnen Mitgliedern in kleinen Gruppen angeboten und durchgeführt.